Zurück zur Liste

Neu an der Hochschule Worms: "Tourism and Travel Management" ab 2019 in dualer Studienvariante

Ab dem Sommersemester 2019 bietet die Hochschule Worms ihren etablierten Bachelor-Studiengang »Tourism and Travel Management« auch in einer dualen Studienvariante an. Aus- und Weiterbildung

Aktuell befindet sich der Studiengang im Akkreditierungsverfahren und wird die komplette Reisekette abdecken. Unternehmen haben dann die Möglichkeit, Nachwuchskräfte gezielt sowohl akademisch als auch praktisch über drei Jahre hinweg zu begleiten und unternehmensspezifisch auszubilden. Sie ersparen sich die aufwendige Rekrutierung von Hochschulabsolventen und können die dual Studierenden passgenau im Unternehmen einsetzen.

Hier alle Fakten zum neuen Studienangebot auf einen Blick:

  • Studienbeginn jeweils zum Sommersemester (erstmals im März 2019)
  • Vollzeitstudium
  • Regelstudienzeit 6 Semester (3 Jahre)
  • Insgesamt 210 Credit Points (Intensivstudiengang)
  • Pro Semester 15 Wochen Lehrveranstaltungen mit anschließender zweiwöchiger Prüfungsphase
  • Praxismodule in Ihrem Unternehmen in der vorlesungsfreien Zeit jedes Semesters (von Anfang Februar bis Mitte März und von Mitte Juli bis Ende September)
  • Im 4. Semester zusätzlich ein Praxissemester (zusammen mit der dem 4. Semester vor- und nachgelagerten vorlesungsfreien Zeit stehen Ihnen Ihre Studierenden insgesamt 8 Monate am Stück für Projektarbeit / Einsatz im Unternehmen zur Verfügung)
  • Möglichkeit, Projekte und Problemstellungen aus Ihrem Unternehmen von den Studierenden wissenschaftlich aufbereiten zu lassen (z.B. in Seminararbeiten oder der Bachelorthesis)

Studienbeginn wird einmal im Jahr zum Sommersemester am 1. März (Vorlesungsbeginn Mitte März) sein. Das gibt Unternehmen Gelegenheit, bei einem Ausbildungsbeginn im August oder September des vorangehenden Jahres, die dual Studierenden sechs Monate in Ihr Unternehmen einzuführen. Dieses Vorpraktikum ist nicht verpflichtend, wird aber von uns empfohlen, damit die Studierenden in der ersten Praxisphase zielgerichtet in passenden Abteilungen mitarbeiten können, ohne dass Zeit für eine grundlegende Einarbeitung in das Unternehmen verloren geht.