VDR-Barometer zur Corona-Pandemie: Ergebnisse und Updates

Die Corona-Krise hat Deutschland fest im Griff und die ökonomischen Folgen sind bereits jetzt vielerorts spürbar. Mit unserem VDR-Barometer fragen wir alle 14 Tage die Stimmungslage der deutschen Wirtschaft beim Thema Geschäftsreisen ab und stellen Ihnen die aktuellen Ergebnisse vor.

Update vom 27. Juli 2020 (KW 30/31)

Das Wichtigste in Kürze: +++Geschäftsreisen innerhalb Deutschlands weitgehend wieder erlaubt+++Reisen ins europäische Ausland werden meist abhängig vom Infektionsrisiko genehmigt+++Unternehmen bei Interkontinentalreisen noch zurückhaltend+++Firmen entscheiden abhängig vom Pandemiegeschehen über Aufhebung von Beschränkungen+++Mehrheit prognostiziert bis zu 30 Prozent weniger Reisen+++Zufriedenheit mit Hygienekonzepten schwankt+++

Zu den aktuellen Zahlen (Unternehmen)

Zu den aktuellen Zahlen (Supplier/Anbieter)

Update vom 10. Juli 2020 (KW 28)

+++Geschäftsreisen mit dem Pkw werden immer beliebter+++68 Prozent der Unternehmen erlauben Reisen in begründeten Ausnahmefällen+++23 Prozent erlauben Reisen abhängig vom Covid-19-Ansteckungsrisiko im Zielland+++Viele Unternehmen und Anbieter weiterhin in Kurzarbeit+++Insolvenzangst bei Anbietern leicht rückläufig+++

Update vom 26. Juni 2020 (KW 26)

+++Einschränkungen bei Geschäftsreisen werden langsam zurückgenommen+++Mehr Befragte sehen Travel Management in Zukunft gestärkt+++ Travel Manager von Mehrwertsteuersenkung nicht überzeugt – keine positiven Effekte erwartet+++Mehrwertsteuer: Zusatzkosten für Systemumstellung befürchtet+++

Update vom 15. Juni 2020 (KW 24/25)

+++Angst vor mehr Bürokratie durch Corona-Krise wächst+++Immer mehr Unternehmen wollen innereuropäisch wieder reisen+++Immer mehr Travel Manager kehren aus dem Homeoffice zurück+++Keine Entspannung bei Reiseanbietern in Sicht+++Dienstleister fürchten Kundenverluste durch Sparzwänge+++Zusammenarbeit zwischen Anbietern und Kunden wird sich verändern+++

Update vom 29. Mai 2020 (KW 22)

+++Geschäftsreisetätigkeit der Unternehmen weiter im Aufwind+++Künftig mehr innerdeutsche Reisen mit dem Pkw+++Dauerhafte unternehmensinterne Beschränkungen für Geschäftsreisen immer unwahrscheinlicher+++Kein Personalabbau im Travel Management befürchtet+++Travel Manager kehren zeitweise ins Büro zurück+++90 Prozent der befragten Anbieter in Kurzarbeit+++Neue Vertriebskanäle in Planung+++

Update vom 15. Mai 2020 (KW 20)

+++Reiseverbote in Unternehmen weiter rückläufig+++Immer mehr Unternehmen erlauben Teilnahme an Veranstaltungen+++Zunehmend Geschäftsreisen innerhalb Europas geplant+++Mehr Travel Manager sehen ihren Arbeitsbereich künftig gestärkt+++Geschäftsreisen werden teurer+++87 Prozent befürchten Anbieter-Insolvenzen+++Künftig höhere Preise für Reise-Dienstleistungen+++

Update vom 30. April 2020 (KW 18)

+++Immer mehr Unternehmen erlauben wieder Geschäftsreisen in begründeten Ausnahmefällen+++Travel Manager prognostizieren weiterhin Zunahme an Dienstreisen+++Dauerhafte unternehmensinterne Beschränkungen weiter unwahrscheinlich+++Keine Arbeitsplatzsorgen bei den Travel Managern+++Reiserisiko-Management zunehmend wichtiger+++Corona-Krise wirkt sich auf die Wahl der Verkehrsmittel aus+++Wirtschaftliche Lage bei Anbietern und Dienstleistern immer dramatischer+++

Update vom 17. April 2020 (KW 16)

+++Unternehmen: Mehr Geschäftsreisen in begründeten Ausnahmefällen+++Unternehmen schätzen negative wirtschaftliche Folgen der Reisebeschränkungen geringer, Anbieter und Dienstleister hingegen größer+++Fast 87 Prozent der Anbieter und Dienstleister in Kurzarbeit+++Anbieter befürchten Einsparmaßnahmen bei Kunden+++Künftig stärkerer Fokus auf Travel Risk Management erwartet+++Steigende Kosten für Geschäftsreisen wahrscheinlich+++

Update vom 3. April 2020 (KW 14)

+++Mehr Unternehmen und Dienstleister in Kurzarbeit+++Sorgfältigere Prüfung von Geschäftsreisen erwartet+++Anbieter zaghaft optimistischer+++Aufbau neuer Vertriebskanäle wahrscheinlich+++Dauerhafte unternehmensinterne Beschränkungen für Geschäftsreisen weiter unwahrscheinlich+++

Weiterführende Informationen

VDR-Themenportal zu Corona-Pandemie