Global Mobility Manager (VDR)

"Auslandsentsendungen rechtssicher planen und umsetzen"

Seminarziele

Die grenzüberschreitende Tätigkeit von Mitarbeitern hat in den letzten Jahren immer mehr zugenommen und ist fester Bestandteil einer globalisierten Welt. Diese internationale Tätigkeit von Mitarbeitern bedeutet jedoch auch, dass arbeits-, sozialversicherungs-, steuer- und migrationsrechtliche Fragestellungen auftauchen: Gilt deutsches Arbeitsrecht? Welches Sozialversicherungsrecht greift? Führt die Tätigkeit im Ausland zu einem Besteuerungsrechts des ausländischen Tätigkeitsstaates und wird eine Arbeits-/Aufenthaltsgenehmigung benötigt? Die Nichtbeachtung der vielfältigen nationalen und internationalen Regelungen in diesem Bereich kann für Arbeitnehmer wie Arbeitgeber zu unangenehmen Konsequenzen wie Strafzahlungen, Doppelbesteuerung, Einreiseverboten und im schlimmsten Fall Hinterziehungstatbeständen führen. Dieses Seminar versetzt Sie in die Lage die arbeits-, sozialversicherungs- und steuerrechtlichen Regelungen bei internationaler Tätigkeit rechtssicher anzuwenden und gibt Ihnen einen Rundumblick über die einzuhaltenden Bestimmungen bei der internationalen Arbeitnehmertätigkeit und Hinweise zur operativen Umsetzung bei Immigrations- und Relocation-Services.


Abschluss mit Zertifikat

Nach vollständiger Teilnahme an allen sechs Modulen erhalten Sie das Zertifikat „Global Mobility Manager (VDR)“.

Veranstaltungsinhalte

  • Modul 1: Arbeitsrechtliche Grundlagen

    • Reichweite deutschen Arbeitsrechts 
    • Inhalte und Pflichten des Arbeitsvertrags  
    • Umfang und Grenzen des Direktions- / Weisungsrechts
    • Mitbestimmungsrechtliche Fragen
  • Modul 2: Arbeitsrechtliche Spezialfragen

    • Vertragsgestaltungsmöglichkeiten im Zuge von Entsendungen
    • Geltungsbereich und Inhalte der Entsenderichtlinie
    • Inhalt und Grenze von Schutzpflichten
  • Modul 3: Sozialversicherungsrechtliche Aspekte

    • Anwendung des deutschen Sozialversicherungsrechts, Entsendungen in das vertragslose Ausland
    • Entsendung in andere Abkommensstaaten
    • Entsendungen in EU-, EWR Staaten und die Schweiz
  • Modul 4: Steuerrechtliche Aspekte I

    • Persönliche Steuerpflicht nach nationalem Einkommensteuergesetz
    • Doppelbesteuerungsabkommen: Bestimmung der Ansässigkeit und Artikel 15 OECD-MA zu den Einkünften aus unselbständiger Tätigkeit
    • Inhalt und Grenze von Schutzpflichten
    • Sonderfälle: Grenzgänger, Geschäftsführer, Flugpersonal, Sportler, Künstler, öffentliche Kassen
  • Modul 5: Steuerrechtliche Aspekte II

    • Vermeidung der Doppelbesteuerung mit und ohne DBA
    • Ermittlung der Einkünfte einschließlich Besteuerung von Aktienoptionen, Tantiemen und Abfindungen
    • Rückfallklausen nach EStG und DBA
    • Anwendung Auslandstätigkeitserlass
    • Progressionsvorbehalt nach § 32b EStG
  • Modul 6: Operatives Entsendemanagement

    • Visa & Immigrationsprozesse
    • Relocation am Beispiel von Unterkünften und der lokalen Eingliederung
    • Der kulturelle und sprachliche „Eisberg“
    • EU-Meldepflicht
    • Beantragung von Sozialversicherungsnachweisen

Ihr Vorteil

  • Weiterbildung direkt an Ihrem Arbeitsplatz
  • Sechs thematisch abgegrenzte, einzeln buchbare 120-minütige „Online-Seminare“ (inkl. Q&A)
  • Bei Buchung aller sechs Online-Seminare erhalten Sie ein Zertifikat
  • Seminarunterlagen zum Nacharbeiten


Ihre nächsten Termine

Sprechen Sie uns gerne an!
Elisa Schmeiser | VDR
Elisa SchmeiserLeiterin VDR-Akademie
Christoph Bormann | VDR
Christoph BormannReferent VDR-Akademie